Wie funktioniert ThetaHealing®?

Wie funktioniert ThetaHealing®?

Die Grundannahme im ThetaHealing® ist, dass alles im Universum aus Energie besteht und miteinander verbunden ist. Alles was existiert - das heißt deine Gedanken, Emotionen, dein Körper, alle harten oder weichen Gegenstände, Pflanzen, die Musik, die du hörst oder das Wasser, das du trinkst - besteht aus Energie und weist unterschiedliche Frequenzen und Strukturen auf. Je höher die Frequenz, um so leichter die Materie. Die energetische Struktur (in Form der Anordnung der Moleküle) kann man bei Wasser sehr schön sehen, wenn es gefroren ist. Es zeigt Kristallstrukturen auf, die beinflusst werden können.

Energie kann sich in Frequenz und Struktur gegenseitig beeinflussen und verändert werden. Die Physik hat uns gezeigt, dass Energie nicht verloren geht, aber transformiert werden kann. Beschrieben wird Energie zum Beispiel als Welle, als Schwingung oder Struktur.

Die Experimente von Dr. Masaru Emoto legen nahe, dass negative Gedanken oder Gefühle eine ungeordnetere oder chaotischere Struktur aufweisen als positive und höher schwingende Gedankenformen und Emotionen.

Beim ThetaHealing® versetze ich mich mit Hilfe einer Meditation in einen erweiterten Bewusstseinszustand (Theta Zustand), der es mir erlaubt, mich sowohl mit dem Energiefeld meines Klienten als auch mit der Schöpfungsenergie zu verbinden. Die Schöpfungsenergie kann man sich als die am höchsten schwingende und strukturierteste Energie und als das all-umfassende Bewusstsein vorstellen, aus dem alles, was existiert, besteht.

Energetisch gesehen könnte man sagen, dass mit ThetaHealing® Ordnung ins Gedanken-, Gefühls- und molekulare Chaos gebracht wird.

In meiner Verbindung zur Schöpfungsenergie kann ich für den Klienten (m/w/d) anweisen, dass sich die energetische Struktur in seinem/ihrem System ändert. Man kann sich diese Anweisung wie eine Intention oder ein Gebet vorstellen. Allerdings geschieht dies (vielleicht anders als bei einem Gebet) aus dem Wissen heraus, dass ich und mein Klient eins mit der Schöpfung sind. In diesem Sinne wird aus reinem Gedanken und reiner Absicht eine neue Realitat geschaffen. Allerdings bin nicht ich der Erschaffende, sondern ich setze mit der Absicht und meinem fokusierten Gedanken die all-umfassende Energie des Universums in Bewegung und beobachte, wie dann die Veränderung beim Klienten stattfindet. Diese Beobachtung geschieht mit den sogenannten Hellsinnen - also durch Sehen, Fühlen, Hören oder Wissen (oder einer Kombination dieser), je nachdem, welche Sinne ausgeprägter sind.

"Be realistic, expect miracles." Osho

Es gibt bereits viele wissenschaftliche Nachweise dafür, dass Intention (also ein reiner, fokusierter Gedanke) einen sichtbaren Effekt haben und Veränderung bewirken kann. Lynn McTaggart's Experimente sind sicherlich nur ein Beispiel von vielen.

©2019-20 Christine Porath. Erstellt mit Liebe